• 1

TGV Icons Taekwondo

In völliger Harmonie von Geist und Körper zu leben, ist das Ziel.

Taekwondo ist eine koreanische Kampfkunst, die wie andere asiatische Kampfsportarten entwickelt wurde, um sich jederzeit und überall mit bloßen Händen und Füßen verteidigen zu können. Charakteristisch für Taekwondo ist die Dominanz der Fußtechniken, die auf Dynamik und Schnelligkeit ausgerichtet sind.

Das Wort Taekwondo setzt sich aus drei Wörtern zusammen:

1. TAE                 Fußtechnik - mit dem Fuß treten oder springen

2. KWON            Handtechnik - mit der Faust schlagen

3. DO                  Weg -  geistige Einstellung

Unsere Abteilung trainiert das Olympische Taekwondo (von der World Taekwondo Federation und Deutschen Taekwondo Union anerkannt). Hierbei handelt es sich um einen Vollkontaktsport im K.O.-System. Die olympische Geschichte der koreanischen Kampfkunst begann erst 1988 in Seoul als Demonstrations-Sportart. Im Jahr 2000 wurde Taekwondo in Sydney als offizieller Wettbewerb eingeführt. Seit Anfang 2015 ist Taekwondo auch eine paralympische Disziplin. Der koreanische Nationalsport wird heute in über 200 Nationen oganisiert betrieben.

Gehöre auch du dazu! Unsere kleine familiäre Trainingsgruppe freut sich immer auf neue Interessierte. Ab 6 Jahren aufwärts kann jede/r  zum Ausprobieren vorbeischauen und mittrainieren. Wir würden uns sehr freuen, dich dabei zu haben!

Jede/r kann Taekwondo erlernen und bis ins hohe Alter betreiben. Dabei spielen Alter, Geschlecht oder die körperliche Verfassung keine Rolle. Da beim Taekwondo bei allen Hand- und Fußtechniken stets beide Seiten eingessetzt werden und ständig der Körperschwerpunkt verlagert wird, ist ein hohes Maß an Koordination unausweichlich. Durch eine speziell ausgerichtete Gymnastik und stetes Training ist aber jede/r nach relativ kurzer Zeit in der Lage, hohe Tritte mit einem sicheren Stand auszuführen. Nebenbei nimmt die Gelenkigkeit ungeahnte Ausmaße an. Wer an sich selbst feststellt, dass er/sie  sich nach einem schweißtreibenden Training auf die nächste Übungsstunde freut, hat sein Herz an Taekwondo verloren.

Im Laufe der Zeit wird das körperliche Wohlbefinden gesteigert, was wiederum das Selbstvertrauen fördert und stärkt. Dadurch wird eine geistige Stärke aufgebaut, die es ermöglicht, Schwierigkeiten jeglicher Natur nicht auszuweichen, sondern sie zu meistern.

 

Leitfaden des Taekwondos

1. Ye-Ui = die Höflichkeit

2. Yom-Chi = die Integrität

3. In-Nae = das Durchhaltevermögen

4. Guk-Gi = die Selbstdisziplin

5. Beakjul-bool-gul = die Unbezwingbarkeit

 

Bekleidung

1. Grundbekleidung

Der Anzug (Dobok) ist ein Anzug aus leichtem, weißgebleichtem Stoff, der aus einer Art Jacke (Sang-I), Hose (Hang-I) und Gürtel (Ty) besteht.

 

2. Schutzausrüstung

Die Schutzausrüstung wird lediglich im Zweikampf (Gyeorugi) benötigt. Hierzu gehören eine Kampfweste, ein Helm, Arm- und Beinschoner, Fuß- und Handschoner, sowie ein Mundschutz und Tiefschutz.  

 

Diszipline des Taekwondos

Taekwondo als moderner Sport unterteilt sich in einzelne Diszipline, die die Diversität des Sportes abbilden und Bestandteile des gesamten Trainings und von Prüfungen darstellen, um einen höheren Gürtelgrad zu erlangen. 

  • Grundschule (Gibon Yeonseup): Üben einzelner Bewegungen und Techniken ohne Gegner

 

  • Formenlauf (Poomse ): festgelegte Techniken in vorgegebener Reihenfolge 

 

  • Einschrittkampf (Ilbo Daeryeon): technikorientierter Übungskampf gegen einen Gegner

 

  • Zweikampf (Gyeorugi): Vollkontaktkampf in Schutzausrüstung gegen einen Gegner

 

  • Selbstverteidigung (Hosinsul): Selbstverteidigung gegen einen oder mehrere unbewaffnete oder bewaffnete Gegner

 

  • Bruchtest (Gyeokpa): Zerstören von Holzbrettern, Ziegeln oder ähnliches mittels Taekwondo-Techniken (ab 15 Jahren)

 

  • Theorie (I-Ron) 
  • Taekwondo

  • Trainingszeiten

    Gruppe Tag Uhrzeit Trainer Sportstätte Bemerkung
    Taekwondo (10.-8. Kup) Mi. 17.00-18.00 I.Lee RSH A  
    Taekwondo (ab 7. Kup) Mi. 18.00-18.30 (Halle bis 19.00) I.Lee RSH A  
    Taekwondo (10.-8. Kup) Fr. 17.00-18.00 Jan Bocklet RSH A  
    Taekwondo (ab 7. Kup) Fr. 18.00-18.30 (Halle bis 19.00) Jan Bocklet RSH A  
  • Aktuelles

    Wiederaufnahme des Trainings

     

    Ab Mittwoch, den 17.06.2020, findet wieder jeden Mittwoch und Freitag Taekwondo-Training statt!

    Wegen der Corona-Pandemie ist durch das Bündeln von Maßnahmen der TGV, der Deutschen Taekwondo Union e.V. (DTU) und Ergänzungen vonseiten unserer Trainer folgendes Hygienekonzept entwickelt, welches für die kommenden Trainingseinheiten bis auf Weiteres gilt.

    Durchführungs- und Hygieneplan für den Trainingsbetrieb in der Rudi-Sebold-Halle (RSH) für die Abteilung Taekwondo

        1. Allgemeine Corona-Regeln des TGVs

    a) Der Zutritt erfolgt über den Haupteingang, das Verlassen der Halle über den Notausgang.

    b) Duschen, Umkleidekabinen und Gemeinschaftsräume bleiben geschlossen.

    c) Die Abstandsregel von 1,5 m gilt auf dem ganzen Sportgelände und in den Innenräumen.

    d) Die Toilette im Gang Geschäftsstelle kann unter Einhaltung der dort ausgewiesenen Hygienevorschriften benutzt werden.

    e) Beim Kommen und Gehen sowie beim Toilettenbesuch besteht eine Maskenpflicht. Während des Trainingsbetriebs ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes freiwillig.

    f) Nicht erlaubt sind:

     - Treffen oder Ansammlungen von Eltern beim Bringen und Abholen der Kinder

     - Gesprächsrunden während des Sportbetriebs.

    g) Jeder Trainingsbetrieb ist auf 60  Minuten begrenzt.

    j) Desinfektionsmittel steht in den Materialräumen bereit.

    k) Es wird auf einen optimierten Luftaustausch geachtet. Unser Hausmeister führt entsprechende Vorbereitungen durch und das Training findet bei geöffnetem Fenster statt.

    l) Teilnehmerlisten werden bei jedem Training verpflichtend geführt.

    m) Beim Training dürfen nur diejenigen mitmachen, die frei von Erkältungssymptomen sind und in den vergangenen 14 Tagen keinen Kontakt zu nachgewiesenen Corona-Fällen hatten.

        2. Taekwondo – spezifische Regeln durch die DTU

    a) Die Distanzregelung während des Trainings beträgt mindestens 2 m.

    b) Es findet ein kontaktloses Training statt. Auf  Partnerübungen wird verzichtet und sich auf Individualtraining beschränkt.

    c) Definition von Risikopersonen, z.B. Personen mit Grunderkrankungen wie Diabetes, Herz-, Kreislauf-, Atemwegs-, Krebserkrankungen, Immunschwäche oder best. dauerhafter Medikation.

        3. Weitere interne Maßnahmen von den Trainern

    a) Zur möglichst optimalen Umsetzung der Hygienevorschriften werden die SportlerInnen in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Trainingszeiten sind mittwochs und freitags für die

    Gruppe 1 von 17:00 – 18:00 Uhr und Gruppe 2 von 18:00 – 19:00 Uhr.

    b) Das aktive Training wird circa 10 Minuten vor Schluss beendet, um evtl. benutzte Geräte zu desinfizieren und zwischendurch noch einmal gut durchzulüften.   

    c) Desinfizieren der Hände vor und nach dem Training ist verpflichtend.

    d) Während des Trainings besteht keine Maskenpflicht, dafür verzichten wir auf den Kampfschrei.

     

    Für Fragen und Unklarheiten stehe ich Euch/Ihnen gerne zur Verfügung.

    Edda Billa

    Abteilungsleiterin Taekwondo

    Alle Beiträge

  • Termine

    Zur Zeit sind keine Veranstaltungen verfügbar

  • Trainer

    • Jan Bocklet
    • Isabell Lee
  • Abteilungsleitung

     Titel Name  Telefon  E-Mail
     Abteilungsleiter Edda Billa  0176-21843871  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
     stv. Abteilungsleiter Isabell Lee    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
     Kassenwart Thorsten Götz    
     Schriftführer      
  • Delegierte

    • Helga Neubauer
    • Katharina Neubauer
    • Isabell Lee
  • 1