• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16

Alle Beiträge der Abteilung Leichtathletik

Bayerische Meisterschaften der Leichtathleten , 17/18.7.21

Bayerische Meisterschaften der Leichtathleten 

 

Drei Leichtathleten/innen der TG Veitshöchheim waren im Team des LAZ Kreis Würzburg bei den bayerischen Meisterschaften  am 17/18.Juli in Erding. Qualifiziert hatten sich

- Katharina Schmitt für das Diskuswerfen der Frauen

- Fabian Escher 100m/200m und in der 4x100m Staffel des LAZ ( männl.Jugend U 18)

- Felix Schmitt im Speerwurf der m.J U18

 

Katharina kam mit den Bedingungen in einem glatten Wurfring auf Grund ihrer Erfahrung als mehrfache Medaillengewinnerin bei bayerischen Meisterschaften gut zurecht. Mit 

34,68 m gewann sie in einem spannenden Wettkampf mit vielen Fehlversuchen ihrer Konkurrentinnen um Platz drei etwas überraschend die Bronzemedaille !Natürlich war die Freude der Sportstudentin und Trainerin der TG groß, denn es war der erste Medaillengewinn bei bayerischen Meisterschaften in der Frauenklasse!

 

Fabian war als Sprinter für die 100m und 200m qualifiziert. Im 100m Lauf kam das Startsignal für ihn zu schnell und er schied schon im Vorlauf aus. Über 200m erreichte er mit neuer pers. Bestzeit von 23,77 sek. einen sehr guten 6 Platz im starken Teilnehmerfeld. Hervorragend lief es für die LAZ 4x100m Staffel. Fabians als 2. Läufer und Kurvenspezialist übergab den Staffelstab sicher und trug so auch wesentlich zum Gewinn der Bronzemedaille für das LAZ-Team bei. Eine besondere Leistung ist sicher auch die erfolgreiche Zusammenarbeit der Läufer aus verschiedenen Heimatvereinen.

 

Felix Schmitt hatte sich noch vor zwei Wochen mit einer hervorragenden neuen Bestleistung von 54,60m auf Platz 3 der bayerischen Bestenliste 2021 der Jugendklasse M18 gesetzt.In einem starken Teilnehmerfeld- u.a. aus dem deutschen Nachwuchskader-gelang es Felix diesmal  nicht, seine Topform abzurufen. Nahezu alle Mitbewerber verbesserten ihre persönlichen  Bestleistungen und verdrängten Felix (50,25m) auf den

7.Rang des Wettkampfes ! Ein kleiner Trost -statt der erhofften Bronzemedaille -blieb Felix

aber: Keiner der Werfer konnte ihn -trotz persönlicher Bestleistungen- von Platz drei der aktuellen bayerischen Bestenliste verdrängen!

Norbert Hanke