Turnen

Drucken

Hofgartenpokal 2013

Veröffentlicht am

Von der Breite bis zur Spitze!

Teilnehmerrekord und damit volles Haus an Sprung, Barren, Balken und Boden. Insgesamt 276 Gerätturnerinnen kamen am 13./14. April nach Veitshöchheim in die Dreifachturnhalle zum diesjährigen Hofgartenpokal.

hp_siegerehrungSchon im Vorfeld gab es jede Menge Aufgaben für die Abteilungsleitung Heike Holenda und Thomas Arnegger, für die Wettkampforganisatorin Carolin Fischer und für die Kampfrichterleitung Saskia Hüsam. Alle arbeiteten mit tollem Einsatz und delegierten die unterschiedlichsten Aufgaben ans Eltern- und Trainerteam. Klaus Lutz übernahm wieder souverän die EDV-Auswertung. Herzlichen Dank Euch Allen!! Bürgermeister Rainer Kinzkofer begrüßte unsere Gäste an beiden Tagen und unterstützte uns bei den Siegerehrungen. Super – die Mädels haben sich sehr gefreut. Tolle Fotos produzierte auch in diesem Jahr wieder Herr Hausmeyer - zu finden in der Galerie.
Ein ganz großes Dankeschön geht an  „Die Rondatiers" für die Unterstützung – Die ENERGIE, KRESS-BAU, HAENDEL und PROFI-ROLL.

Ergebnisse PA-Wahlwettkampf     Ergebnisse Talentiade, Kür und KM

Am Samstag stand der PA-Wahlwettkampf an.

In der Altersklasse 8/9 starteten Yannika König und Sophie Weidner ihr erstes Debüt bei einem Wettkampf. Während Yannika ihre Nervosität gut im Griff hatte, war Sophie zu Beginn des Wettkampfes auf der Suche nach der inneren Ruhe. Nach dem ersten Gerät am Sprung ging es ihr jedoch schon etwas besser und sie schaffte es, die richtige Einstellung für einen Wettkampf zu finden. Beste TGV Turnerin war hier Paula Minnemann, die bereits schon Wettkampferfahrung mitbrachte und den 10. Platz von 36 Turnerinnen erreichte. Am Ende verbuchte Sophie den 14. Platz und Yannika Rang 29. Herzlichen Glückwunsch und weiter so!!
Beatrice Toda erturnte in der Altersklasse 10/11 den hervorragenden 2. Platz. Dabei erreichte sie die höchste Wertung am Schwebebalken. Annika Haendel zeigte zum ersten Mal einen Flick-Flack in ihrer Bodenübung und kam nach vier Geräten auf Platz 11. Lisa Keib erturnte sich den 22. Platz von insgesamt 42 Turnerinnen. Dieses Trio macht Spaß und nächstes Jahr sind alle drei nochmals in dieser Altersklasse startberechtigt. Gratulation!!
Eva Hausmeyer startete in der Altersklasse 14/15 und erturnte sich einen tollen 6. Platz bei 19. Starterinnen. Eva zeigte am-Stufenbarren erstmals die P9 mit Salto beim Abgang. Super gemacht!!

Sonntag, 2. Wettkampftag

Nach einem langem und erfolgreichen ersten Tag startete das Team der TGV wieder sehr früh in den zweiten Wettkampftag. Diesmal standen Meisterklasse, Kür und Kür modifiziert auf dem Programm. Den Beginn machten unsere Kleinsten. Für alle zehn Mädchen war es der aller erste Wettkampf und daher war natürlich alles sehr aufregend und eine zappeliger als die andere. Aber trotz des großen Lampenfiebers machten sie ihre Sache super. In der Altersklasse (AK) 5/6 belegte Veitshöchheim in folgender Reihenfolge die ersten 7 Plätze:  Emily Keib, Ainara Urkaiga, Fiona Lutz, Sarah Feige, Maie Herzog, Julie Kocot und Freya Reinhard. Und danach reihte sich die Konkurrenz auf die Plätze 8-11 ein.
Emily holte sich neben dem Gesamttitel auch noch die höchste Wertung am Reck und Boden. Ainara glänzte mit der besten Übung am Schwebebalken. Fiona überzeugte alle mit ihrer überragenden Leistung am Sprung. Unser Nesthäkchen Sarah zeigte, dass sie ein wahrer Wettkampftyp ist und lies nicht erkennen, dass sie die jüngste im Felde war. Julie zeigte an allen vier Geräten einen guten ausgeglichenen Wettkampf. Besonders stolz können Maie und Freya sein, die beide erst seit Januar turnen und es in so kurzer Zeit geschafft haben, Wettkampfniveau zu erreichen. Toll ist, dass alle Mädchen ihren Umschwung am Reck geschafft haben. Mäuse, ihr habt das super gemacht!
Auch in der AK 7 gab es wieder drei Wettkampfpremieren. Amelie Ludwig, Karina Mass und Marie-Theres Franke stellten sich einer Konkurrenz von insgesamt 17 Turnerinnen. Amelie turnte an allen vier Geräten saubere und sichere Übungen. Karina überzeugte v.a. am Reck und am Balken mit den Tageshöchstwertungen. Marie zeigte solide Übungen, nur am Sprung hatte sie leider einen großen Durchhänger. Aber beim nächsten Mal klappt auch das bestimmt. Bei der Siegerehrung gab es dann strahlende Augen bei Amelie, die sich den 1. Platz und somit den großen Pokal holte. Ganz eng ging es auf den Plätzen 1-5 zu. Am Ende fehlten Karina lediglich 0,2 Punkte auf den 3. Platz. Unsere Marie freute sich letztlich über ihren 16. Platz und fiebert schon dem nächsten Wettkampf entgegen.
In der AK 9 hatten wir mit Jule Herzog nur eine Vertreterin für die TGV. Jule hatte sich einer sehr starken Konkurrenz aus dem KunstTurnForum Stuttgart zu stellen. Da Jule nach einer längeren Pause erst wieder seit Dezember bei uns trainiert sind wir mit ihrer gezeigten Leistung zufrieden. An dem ein oder anderem Gerät wäre vielleicht noch etwas mehr drin gewesen, aber insgesamt haben wir uns über den 8. Platz sehr gefreut. Nun heißt es fleißig weiter trainieren, um aufzuholen.
In der Kür AK 12/13 starteten Isabella Arnegger und Janica Fiedler. Isi turnt bereits das 2. Jahr in der Kür, während Jani sich zum ersten Mal dieser großen Herausforderung stellte. Isi glänzte v.a. mit ihrer Bodenübung, in der sie zum ersten Mal 1 ½ Schraube rückwärts zeigte und mit der 1/1 Schraube vorwärts in der Abschlussbahn den geforderten C-Abgang zeigte. Auch am Balken turnte sie einen souveränen C-Abgang und einen Salto vorwärts. Jani turnte erstmals 1/1 Schraube rückwärts in ihrer neuen Bodenübung. Am Balken zeigte sie Höchstschwierigkeiten wie freier Schrittüberschlag, freies Rad und Schrittsprung in den Ring. Besonders groß war die Freude über das geschaffte Flugteil am Barren vom unteren zum oberen Holm. Auch bei den beiden lief es imWettkampf noch nicht ganz so rund wie im Einturnen, aber dafür sind Premieren ja da. Am Ende konnte sich Isi über einen 3. Platz und Jani über ihre gezeigte Leistung und den 5. Platz freuen.
Zum ersten Mal in der Aktivenklasse Kür AK 16+ startete Sophia Seese. Sophia turnte einen starken Wettkampf und wenn auch noch nicht alles fehlerfrei lief, so gewann sie dennoch mit über sieben Punkten Vorsprung. Sophia zeigte als einzige Turnerin am Boden den Doppelsalto und brillierte mit ihrer durchgeturnten Barrenübung.
Eine sehr erfolgreiche Vertreterin der TGV in der Kür modifiziert II AK 14/15 war Johanna Seese. Johanna holte sich den begehrten 1. Platz samt Pokal mit dem winzigen Vorsprung von 0,05 Punkten. Johanna turnte erstmals am Sprung Rondat mit 1/1 Drehung in der 2. Flugphase und hat sich hoffentlich mit diesem Wettkampf etwas Selbstbewusstsein für die nächsten Wettkämpfe geholt. Im letzten Durchgang des Turnevents startete Nora Wagenschein erstmals in der Kür modifiziert III. Sie turnte in der Altersklasse 11/12 und zeigte an allen Geräten eine sehr ausgeglichene Leistung. Am Ende wurde Nora mit dem vierten Platz belohnt. Der ist - wie sagt man so schön zwar undankbar - aber ausbaufähig. Mach weiter so...

wettkampfleitung verkauf profi-roll miriam

Es war ein gelungenes Wettkampfevent und alle Mädchen haben ihre Sache super gut gemacht.
Ein großes Dankeschön an alle die freiwilligen und tatkräftigen Helfer. Dann auf ein Neues im nächsten Jahr!

Anmeldung