Turnen

Drucken

13. Hofgartenpokal 2012

Veröffentlicht am

Ergebnisse: Samstag, 21. April             Sonntag, 22. April

Wieder einmal lud die Turnabteilung zu zwei Tagen Turnsport live und über 220 Turnerinnen aus 25 Vereinen kamen. Von Klein bis Groß, von Wahlwettkampf bis Kür olympisch, für jeden war etwas dabei und es wurden tolle Leistungen für Zuschauer und Kampfrichter geboten.

hgp_april_201211

Samstag

Der 1. Tag war von früh bis spät dem Wahlwettkampf gewidmet. Den Anfang machte die Altersklasse (AK) 7/8. Hier startete für die TGV Clara Wagner. Clara hat erfolgreich den Sprung vom Turntalentschulen-Sichtungstag in die Wettkampfgruppe geschafft und absolvierte ihren aller ersten Wettkampf. Clara turnte einen tollen Wettkampf und erreichte bei 29 Teilnehmern einen tollen 19.Platz. Super, Clara!

In der AK 9/10 starteten mit Annika Händel, Beatrice Toda und Nora Wagenschein gleich drei Turnerinnen der TGV. Alle drei turnten einen sehr guten Wettkampf und so hieß es bei Siegerehrung 1. Platz Nora, 7.Platz Beatrice und 10. Platz Annika. Alle drei unter den Top Ten in einem Teilnehmerfeld von 35 Turnerinnen. Nora turnte einen fehlerfreien Wettkampf und holte sich verdienet den Titel. Ein unglücklicher Sturz am Schwebebalken kostet Beatrice leider die nötigen Punkte für einen Treppchenplatz. Und unsere Annika durfte sich gleich mit zwei Turnerinnen den 10.Platz teilen. Mädels, das war Spitze!

In der AK 11/12 war mit 42 Turnerinnen das größte Teilnehmerfeld. Für die TGV gingen Rahel Fauth und Sophie Minnemannan die Geräte. Beide zeigten sehr gute Übungen am Stufenbarren bzw. Reck. Rahel holte dort sogar die Tageshöchstwertung und turnte zum 1. Mal Rondat Flick-Flack in ihrer Bodenübung. Am Ende errichte Rahel einen super 10. Platz. Und auch unsere Sophie wurde nach einem guten Wettkampf mit Bravour 28. Toll gemacht! 

In der AK 13-15 gingen Jana Fröhlich und Eva Hausmayer für uns an den Start. Jana erturnte sich die Tageshöchstwertung am „Zitterbalken“ und absolvierte insgesamt einen tollen Wettkampf. Dafür wurde sie mit einem 9. Platz belohnt. Eva turnte stark am Stufenbarren und Boden und konnte sich am Ende über einen 11. Platz freuen. Wir sind stolz auf euch zwei!. Somit konnten alle zufrienden den 1. Tag beschließen.

Sonntag

Auch der 2. Tag war ein Genuss für Freunde des Turnsports.

Frühs zeigten die 5-8 Jährigen ihr Können in der Meisterklasse. Hier verlangt der Deutsche Turnerbund in seinen Pflichtübungen von den Mädchen ein hohes Maß an Präzision und schon sehr anspruchsvolle Elemente.  

Für die TGV gingen in der Altersklasse 8 Jule Herzog und Paula Minnemann an die Geräte. Beide zeigten zum 1. Mal die Schwebekippe am Reck und turnten einen super tollen, wenn auch nicht fehlerfreien Wettkampf. Jule erturnte sich die zweithöchste Tageswertung an Reck und Boden und war dritte am Sprung. Auch Paula überzeugte v.a. an Boden und Reck. Nur mit dem Schwebebalken standen die beiden an diesem Tag auf Kriegsfuß. Am Ende wurde es ein 4. Platz für Jule und ein 6. Platz für Paula in einem Teilnehmerfeld von 13 Turnerinnen. Besonders freuen wir uns aber, dass beide die geforderte Qualifikationspunktzahl für die Bay. Meisterschaften im Mai erturnten. Wir wünschen euch zwei dort viel Glück!

In der Kür olympisch ging leider nur Sophia Seese für die TGV an den Start. Ihre Teamkollegin Isabella Arnegger ist nach ihrem Mittelfußbruch noch nicht wieder fit genug für einen Wettkampf. Sophia dagegen präsentierte sich stark, v.a. an Barren und Boden, wo sie durch ihre saubere Technik hervorsticht. Am Ende stand Sophia ganz oben auf dem Treppchen.

In der Kür modifiziert III AK 10/11 startete Janica Fiedler. Janica möchte nächstes Jahr den Sprung in die Kür olympisch wagen und hat sich dafür viel vorgenommen. Dieser Wettkampf war daher ein Zwischenstopp, um neu erlernte Elemente und Techniken auszuprobieren. Janica machte ihre Sache sehr gut, auch wenn noch nicht alles perfekt klappte. Bei der Siegerehrung durfte sie sich über einen tollen 2. Platz freuen.

Ebenfalls Kür modifiziert III aber AK 14/15 turnte Johanna Seese. Johanna kam fehlerfrei durch ihre Übungen und verpasste um nur 0,2 Punkte den 3. Platz. Aber auch über den 4. Platz freuen wir uns sehr. Denn Johanna hat bewiesen, dass man sich wieder herankämpfen kann und hat die vorhandenen Unsicherheiten bei einigen Elemente bereits wieder beheben können. Und dies trotz eines geringeren Trainingspensums aufgrund der Vorbereitung auf ihre baldige Konfirmation. 

Mit Maike Eikelmann hatten wir dann noch eine Vertreterin in der AK 16 und älter. Eigentlich hätte sie noch Unterstützung durch Saskia Schiebler haben sollen, die brach sich allerdings drei Tage vor dem Wettkampf beim Reiten unglücklich den Fuß. Wir wünschen auf diesem Wege gute Besserung, Saskia. Maike dagegen turnte mit viel Spaß und kann auf ihre gezeigten Leistungen stolz sein. Auch für sie wurde es am Ende ein 4. Platz.

Ein großes Dankeschön von Herzen geht mal wieder an Klaus Lutz, den Mann am Computer, an Saskia Hüsam unsere Verantwortliche für Kampfrichterwesen, an Herrn Hausmayer der unsere Mädchen fotografierte, an die Küchencrew und alle fleißigen Kuchenbäcker, sowie an alle die tatkräftig an diesem Wochenende angepackt haben, damit diese Veranstaltung wieder ein voller Erfolg wurde.

Unermüdlich im Einsatz war auch wieder Astrid Hutka, die im Auftrag des Turngau Würzburg die Pressearbeit macht und an diesem Wochenende wieder wunderschöne Photos von den Turnerinnen geschossen hat und einen tollen Bericht in die Zeitung stellte. Vielen Dank dafür.

Ebenso danken wir Herrn Bürgermeister Rainer Kinzkofer für seine Begrüßungsworte unter dem Motto "Sieger sind wir alle - schon alleine die Teilnahme an so einer Veranstaltung zählt", dem Förderkreis „Die Rondatiers“ allen voran der
- der Firma KRESS-BAU Veitshöchheim-Thüngen
- der Firma ProfiRoll Schuricht GmbH Veitshöchheim
- sowie der Energieversorgung Lohr-Karlstadt
für die Unterstützung dieser Veranstaltung.

Das Veitshöchheimer Team bedankt sich herzlich und freut sich auf das nächste Mal.

Anmeldung