Turnen

Drucken

18. Hofgartenpokal 2017

Veröffentlicht am

Plakat Hofgartenpokal 2017Eine lange Tradition wird fortgeführt und erzielte neue Rekorde: über 300 gemeldete Turnerinnen aus 31 Vereinen brachten viel gute Stimmung und Leben in das Schul- und Sportzentrum nach Veitshöchheim. Die Mehrzahl der Teilnehmerinnen kam wieder aus den Turngauen Würzburg und Main-Spessart und aus ganz Bayern. Doch darüber hinaus durften wir nun schon zum 2. Mal Gäste aus Prag begrüßen, die dem Wettkampf internationales Flair verliehen. Zum ersten Mal hatten wir Gäste aus dem Turnzentrum Ulm und vom Turngau Bad Kissingen.

Als Gastgeber war die TG Veitshöchheim mit 48 Turnerinnen am stärksten vertreten und auch wieder überaus erfolgreich.

Ergebnisse Samstag       Ergebnisse Sonntag 

Ein herzliches Dankeschön richten wir an alle Ehrengäste, die unsere Veranstaltung durch ihre Mithilfe bei den Siegerehrungen zu etwas Besonderem gemacht haben: unseren jahrelangen Fürsprecher Rainer Kinzkofer, den 1. Bürgermeister Jürgen Götz, die TGV-Vorstandschaft mit Ruth Lehrieder, Winfried Knötgen und Wolfgang Diedering, sowie Marita Wiemert, den Bezirksvorsitzenden Unterfrankens Herrn Dietz und an Nicole Joa von „Die Energie" Karlstadt. Ihnen allen verdanken wir durch ihre Unterstützung die Möglichkeit unser Engagement mit Erfolg krönen zu können.

Ein großes Dankeschön an all unsere Sponsoren und Förderer, ohne die diese Erfolge nicht machbar wären: Profiroll, Firma Haendel, Firma Kress-Bau, Die Energie und den Rondatiers.
Und weiter geht es imWettkampfgeschehen...

Gestartet wurde im DTB-Pflicht-Vierkampf, der höchsten Leistungsklasse, die in ganz Deutschland geturnt werden kann. Dort holte die TGV vier Titel. In der Altersklasse (AK) 7 erklomm Paula Geier nach einem sehr souveränen Wettkampf das oberste Siegerpodest. Ihre Teamkolleginnen Nele und Jule Reim sicherten sich die Plätze 4 und 5 von 10 Teilnehmerinnen. 
In der AK 8 bestritt Felicia Lux ihren allerersten Wettkampf und meisterte diesen mit Bravour. Auch wenn unsere Feli am Stufenbarren noch nicht ihr ganzes Können abrufen konnte, kann sie mit einem 6. Platz von 12 Teilnehmern wirklich zufrieden sein. 
In der AK 9 beherrschte Sarah Feige die Konkurrenz und setzte sich gegen neun Konkurrentinnen sehr souverän durch. 
In der AK 10 dominierte unser TGV-Trio mit Anna-Lee Barone (1.Pl.), Emily Keib (2.Pl.) und Fiona Lutz (3.Pl.). Keine weitere Turnerin stellte sich den hohen Anforderungen dieser Altersklasse, so dass sich alle drei Mädchen nach einem wirklich guten Wettkampf über einen Pokal freuen durften.

Die Pflichtübungen des DTB sind in diesem Jahr in den Anforderungen noch einmal angehoben worden und fordern von den kleinen Turnerinnen eine Menge. Unsere Mädchen haben die Herausforderung angenommen und wirklich starke Leistungen gezeigt. Wir wünschen euch für die Bay. Meisterschaften am 27. Mai in Unterhaching viel Erfolg.

Weiter ging es mit der Leistungsklasse (LK) 1: Bei den jüngsten der (AK) 10/11 ging Amelie Ludwig an die Geräte und erturnte sich nach einem guten Wettkampf mit vielen persönlichen Erfolgen einen 2. Platz. In der AK 12/13 kam Jule Herzog ebenfalls auf den 2. Platz. Sehr stark war ihre Akroserie am Balken mit Bogengang Menichelli. Bei zwei Starterinnen der AK 14/15 war ein Treppchenplatz zwar sicher, jedoch reichte für es Nora Wagenschein trotz des geturnten Salto rw. am Schwebebalken nicht, um ganz vorne zu stehen. In der AK 16/17 siegte Mariana Krug mit einem passablen Vorsprung. Ein Highlight für sie war am Sprung ein Tsukahara gehockt. Katja Frimmel kam mit drei geturnten Geräten auf Platz 6. Herzlichen Glückwunsch zum Erfolg.

Die LK 2 begann mit der AK 10/11. Bei 11 Starterinnen belegte Philine Ebner Platz 2, Ainara Urkiaga Platz 3 und Lina Länger Platz 7. Für alle drei Mädels war es der erste Wettkampf in dieser Leistungsklasse. Einfach super gemacht.
In der AK 14/15 sicherte sich Judith Raupp mit dem 3. Platz einen der begehrten Pokale. Knapp dahinter auf Platz 4 kam Lisa Keib. Auf Platz 6 turnte sich Annika Haendel. Sehr glücklich mit ihrer Leistung war auch Celina Krines (Platz 15), sie startete erstmals in dieser Leistungsklasse.
Überzeugend turnte, auch nach längerem USA-Aufenthalt, Katharina Krug. Sie stand ganz oben auf dem Treppchen der AK 16/17. Einen tollen Einstieg in die LK 2 erzielte unsere Eva Hausmayer mit einem 8. Platz in der AK 18+.

Im Kürwettkampf laut Code de Pointage kämpfte sich Sophia Tansomskun Rücker trotz großem Trainingsrückstand durch ihren ersten Einzelwettkampf in dieser Wettkampfklasse durch. Leider konnte sie aufgrund einer langwierigen Erkrankung nicht ihr ganzes Leistungspotential zeigen, aber ein 5. Platz und der zum ersten Mal im Wettkampf gezeigte Salto vorwärts am Schwebebalken lassen für die Zukunft auf mehr hoffen.

Und weiter ging es im Wettkampfgeschehen am Sonntag mit dem Wahlwettkampf

Es starteten 44 Mädchen (Jahrgang 2008/09) im Pflichtprogramm, davon turnten 12 für die TG Veitshöchheim. Für 9 der Mädchen, die erst seit September 2016 regelmässig zwei mal die Woche trainieren war es der erste Wettkampf und somit gingen sie mit grosser Aufregung und Herzklopfen an den Start. Alle turnten ihre Übungen an den Geräten durch und präsentierten sich von ihrer besten Seite. Melisa Pöhland belegte Rang 44, Maria Hahn erturnte sich Platz 42 kurz hinter Hella Rosenberger (41), Lara Dietrich (40), Alina Jakovlev (39) und Emma Mikosch (38). Die Zwillinge Anne und Marie Düll, die ihren 8. Geburtstag an diesem Wettkampf feierten, platzierten sich etwas weiter vorn, Rang 30 für Anne, ihre Schwester Marie schaffte es auf Platz 24. Mit nur 0,10 Punkten weniger errang Annika Kauppert Platz 25. Eva Maria Schneider, die schon etwas Wettkampferfahrung mitgebracht hatte, konnte sich Platz 15 erkämpfen. Sehr glücklich war Valentina Kramer, die trotz Sturz am Reck den 7. Platz erzielte. Auf das Siegertreppchen und somit Gewinnerin eines Hofgartenpokals durften wir Julika Diedering zu ihrem 3. Platz gratulieren, die vor allem am Reck und Boden überzeugende Übungen ablieferte.

In der Altersklasse 10/11 – insgesamt 43 Turnerinnen - ging die TG Veitshöchheim mit gleich 13 Mädchen an den Start. Auf Platz 40 turnte sich Leonie Girschik, Platz 30 ging an Paulina Lux, die ihren ersten Wettkampf turnte und durch solide Leistungen überzeugte. Auch Anna Wießler, Sophia Rügemer und Emmy Haendel kamen ohne große Patzer durch den Wettkampf und konnten sich so am Ende Platz 28, 24 und 21 sichern. Nadine Fries zeigte am Boden erstmals eine P7 und landete in der Gesamtwertung auf Platz 16. Platz 11 ging an Freya Reinhard, die am Boden erstmals eine Radwende – Flick Flack präsentierte. Vor ihr reihten sich Anna Gotthardt und Anna Hardecker auf Platz 10 und 9 ein. Eva Franke erzielte in der Gesamtwertung Platz 6 und landete knapp hinter Maie Herzog, die den 4. Platz erturnte und zum ersten Mal einen Sprung über den Tisch zeigen konnte. Rang 3 und damit der erste Treppchen Platz ging an Marie Franke, die am Balken erstmals eine P8 turnte. Gewinnerin des Hofgartenpokals in dieser Altersklasse war Julie Kocot, die sich mit einem soliden Punkt Vorsprung den Sieg sicherte. Sie zeigte an allen vier Geräten sehr saubere Übungen und wurde vor allem am Boden mit Traumwertungen belohnt.

Wir möchten nochmals allen Turnerinnen ein großes Lob für ihre Leistungen aussprechen und wünschen ihnen schon jetzt viel Erfolg für den Bayernpokal, der an diesem Wochenende in Höchberg stattfindet.

 

Ein herzliches Dankeschön allen fleißigen Helfern vor und hinter der Bühne, an Saskia Hüsam für die Koordinierung der Kari-Einsätze, an Magdalena Pauli und Maike Eikelmann für die Karileitung, an Jochen Hassel für die Wettkampfleitung, an Klaus Lutz für die EDV, an Helmut Hausmayer für wunderschöne Fotos, an Astrid Hutka für die Pressearbeit und an Carolin Fischer für die Wettkampforganisation, und auch an all diejenigen die wir evtl. hier vergessen haben sollten!!! Man sieht sich im nächsten Jahr.

 

Anmeldung